Get Adobe Flash player

Articles

 

Tanztherapie 

Tanztherapie

 

Die seit 1940 bereits in den USA praktizierte Form der körperorientierten Psychotherapie macht sich die uralte Heilkraft des Tanzes zunutze. Die Tanztherapie wird heutzutage angewandt bei allen Formen von psychosomatischen und psychischen Erkrankungen wie Ängsten, Depressionen, Selbstunsicherheit, Streßsymptomen, 

Schlafstörungen, Migräne, Rückenbeschwerden etc. bis hin zu psychotischen Erscheinungsformen wie etwa Schizophrenie und Manie. Alle Altersgruppen werden berücksichtigt. Die Tanztherapie arbeitet auch mit Familien und Paaren.
Petra Klein: "Die besondere Wirksamkeit der Tanztherapie liegt darin, daß sie dem Menschen hilft, mit einer gewissen Leichtigkeit einen angstfreien Zugang zu sich selbst zu finden. Der Mensch denkt seine Probleme nicht nur und spricht darüber, sondern kann sich unmittelbar und ganz körpernah wahrnehmen. So kann er seine Erlebnisse auf dem Hintergrund seiner persönlichen Lebensgeschichte verarbeiten. Dabei kommt dem begleitenden Gespräch ebenso ein großer Stellenwert zu. Dies ist die Basis für eine tiefenwirksame Veränderung."

Video